Startseite » Ortsteile
<< zurück

Das Gotteshaus in Röblitz

Das Gotteshaus in Röblitz

Die Röblitzer Kirche ist romanischen Ursprungs. Sie ist hinter einer Wehranlage versteckt und so komplett von einer bis zu fünf Meter hohen und zwei Meter starken Mauer umgeben.

Im Dreißigjährigen Krieg brannte die Kirche aber bis auf die Grundmauern nieder. Die Kirche wurde durch die Bevölkerung mit großem Eifer wieder aufgebaut. Seitdem ist das Gotteshaus mit einer barocken Turmhaube geschmückt.

Im Inneren der Kirche blickt man zuerst auf den Kanzelaltar, der in den Jahren 1987 bis 1989 restauriert wurde und im hellen weiß und lichtgrün strahlt. Die Kirchendecke ist mit einer Himmelfahrtsszene ausgemalt. Eine Orgel bekam die Kirche 1859, welche vom Preilipper Orgelbaumeister Glaser errichtet wurde.


Kirche „St. Nikolai“ in Unterwellenborn

Kirche „St. Nikolai“ in Unterwellenborn

Gewidmet wurde die Unterwellenborner Pfarrkirche dem Heiligen Nikolai, dem Schutzpatron der Handeltreibenden, denn Unterwellenborn lag an der Hauptachse des Handelsweges, der Nürnberg und Leipzig miteinander verband.

Die romanische Kapelle ist 900 Jahre alt. Die wertvollen Originalfresken stammen aus der Anfangszeit. In der Vierung des Kreuzgewölbes sind Christus als Weltenherrscher, eine Frauengestalt, vielleicht Maria, ein Erzengel, der mit seinen Flügel das gesamte Gewölbe einnimmt, und ein Apostel in roter Farbe abgebildet. Die Kuppel ruht auf vier Eckpfeilern, von denen noch zwei original und zwei restaurierte Kapitelle sind.

Von 1522 stammt der Flügelaltar von der Saalfelder Schnitzschule. Die Barockorgel ist 260 Jahre alt und wurde von dem Pößnecker Orgelbauer Johann Heinrich Scherff gefertigt. Eine Besonderheit der 1744 vergrößerten Kirche ist die naturbelassene Holzausstattung.


Herz-Jesu-Kirche in Unterwellenborn (katholisch)

Der Würzburger Bischof Julius Döpfner beauftragt für den Bau der Kirche den Architekten Franz Linzbach. Vorbild hierfür war die aus den dreißiger Jahren stammende Abteikirche Münsterschwarzach. Am 13. September 1953 konnte unter großer Beteiligung der Gemeinde und vieler Gäste Kirchweihe, nach unzähligen Aufbaustunden der Christen aus Unterwellenborn, gefeiert werden. Das Innere der Kirche wird zentriert durch einen lichtvollen Kreuzgobelin und durch den Mensa-Altar. Erwähnenswert ist außerdem der Kreuzweg, eine Putz-Ritz-Arbeit von Professor Brückner- Fuhlrott.


<< zurück

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:

Ihr Ansprechpartner:
Herr Kaminsky
Tel.: 0160 96739736
Email: wolfgang.kaminsky@gmx.de

Ehemaliges Feuerwehrfahrzeug TLF W50 zu verkaufen
 


Stellenausschreibung
 


Ergebnisse der Kommunalwahlen 2019
 
Gemeindeverwaltung Unterwellenborn⋅Ernst-Thälmann-Straße 19⋅07333 Unterwellenborn
Telefon: 03671 6731-0⋅Fax: 03671 6731-49⋅E-Mail: info@unterwellenborn.de